Kurz-

Biografie



ab 2004
Vertretungslehrkraft an staatlichen Schulen (Grundschule, Hauptschule und Gymnasium)
und freiberufliche Tätigkeit in eigener Praxis als Lerncoachin.


2001 - 2004 Tätigkeit als Schulbegleitung und Beginn der freiberuflichen Tätigkeit in eigener Praxis.


1999 - 2001 Vortrags- bzw. Referententätigkeit


1999 Promotion


1991 - 1998 Siebenjähriges Systematisches Studium des Buddhismus am Tibetischen Zentrum in Hamburg mit Abschlusszertifikat.
Zusätzlich einige Semester Lateinische Philologie (Tübingen), Indische Philologie (Berlin) und Tibetologie (Hamburg).


1986 - 1999
Studium der Religionswissenschaft mit Schwerpunkt Religionsgeschichte an der Freien Universität Berlin mit Abschluss Promotion, Dr. phil.


1983 - 1989
Studium der Ev. Theologie in Tübingen und Berlin (1986) mit Abschluss an der Kirchlichen Hochschule Berlin (1989) (Dipl. Theol., Humboldt Universität zu Berlin).


1983 - 1986
Diverse Praktika (u. a. in einem Altenpflegeheim in Bad Ditzenbach), die Leitung von Arbeitskreisen innerhalb der Evangelischen StudentInnengemeinde (u. a. Gefangenenseelsorge) und autonomer Seminare sowie die Mitorganisation von Tagungen zur Feministischen Theologie in Tübingen.


1983 Abitur, Friedrich-List-Gymnasium, Asperg.